29 Aug

Elternstimmen zum Tagesvater Michael-Rajiv Shah

Empfehlungen Tagesmutter Tagesmütter Tagesvater in 1190 Wien

Wir sind überglücklich dass du diesen Beruf für uns zur rechten Zeit gewählt hast :) Ich freue mich sehr, dass unsere Zwergin soooooo gerne zu dir geht. Sie ist auch wahrlich eine kleine Kuschelmaus geworden. Ich kann durch dich im Oktober wieder beruhigt arbeiten gehen und das ist wirklich eine Erleichterung! Katja Fuchs

Quelle: Google Maps

Michael-Rajiv Shah betreut unser Kind fürsorglich, einfühlsam und mit hoher fachlicher Kompetenz und Reflexivität.

Er begegnet den Kindern (und Eltern) mit Respekt und Achtsamkeit und lässt Kreativität und Ideenvielfalt in seine Tagesgestaltung einfließen.

Unser Kind fühlt sich bei Michael-Rajiv sichtlich wohl und profitiert von seiner unterstützenden, anregenden Begleitung.
Wir schätzen Michael-Rajiv als Tagesvater sehr und sind froh darüber, einen so guten Betreuungsplatz für unser Kind gefunden zu haben. Valerie
Quelle: Google Maps

Engagierter, reflektierter tagesvater, der mit viel liebe, achtsamkeit, bewusstein und ideen an den aufbau seiner kindergruppe herangeht und sehr darauf bedacht nimmt, dass die kinder gut zueinander passen. Er sieht seine aufgabe darin, kinder in ihrem vetrauen in sich selbst und die welt zu unterstützen. Unseren bereits zugesagten platz können wir leider nicht in anspruch nehmen. Viel glück und erfolg wünschen wir Michael-Rajiv bei dieser herausfordernden aufgabe als tagesvater und hoffen, dass sich eltern freuen und glücklich schätzen dürfen, bei Ihm einen platz für ihr kind bekommen zu haben. Oliver Davy

Quelle: Google Maps

06 Aug

Meine bisher wichtigsten Eingewöhnungs-Erfahrungen

Als neue*r Tagesmutter*vater starten heißt es für mich, die wichtigen Erfahrung so zu machen, dass ich daraus lerne. Und es vergeht tatsächlich kein Tag, an dessen Ende ich nichts wesentlich Neues hinzugelernt hätte. Sei es über die Wohnung, dem Grundsetting und Kernausrichtung, fehlende Elternbindung, sowie sehr starke Bindung handlen, aber auch Alters-, Mentalitäts-, Aktivitäts- und Kommunikationsunterschiede ausgleichen. Dabei permanente Energiezufuhr (Essen), abwechslungsreiches Lern*Erfahrungsprogramm organisieren.

Eingewöhnung Tagesmutter-Vater 1190 Wien Döbling

Meine ersten Learnings als männliche Tagesmutter

  1. Die eigenen Grenzen kennen, definieren, ggf. errichten und Leben!
  2. Wann ist das Vertrauen des Kindes stark genug für eine Trennung?
  3. Wie überbrücke ich als Betreuer notwendige Kinderkommunikation?
  4. Warum Kinder in Autonomie führen, auch ein Schritt zurück sein darf!

Die eigenen Grenzen kennen, definieren, ggf. errichten und Leben!

Mein erstes Tageskind mit gering ausgebildeter Impulskontrolle war für mich eine völlige Überforderung. Ich war, weder für so einen Fall Tageskind ausgebildet, noch war die daraus erwachsende Situation geeignet, darauf eine Gruppe aufzubauen. Die Eltern des Zweitplatzes sagten daher ab. Doch der „Gutmensch“ in mir wollte es schaffen. So kam es, dass ich dadurch meine inneren somatischen Grenzen erfahren durfte, die mich aus Selbstfürsorge zu meiner ersten größeren Grenzziehung motivierte. Das erste Kind war meiner erste ganz große Challenge, die mich mit meinen inneren und äußeren Grenzen als männliche Tagesmutter konfrontierten.

Aber auch bei Reservierungsvereinbarungen, sonstigen Grenzen der Bürokratie, Verbindlichkeit von Anfragen, persönlichem Kennenlernen in der Betreuungseinrichtung „Die Döblinge“, Vereinbarungen über die Stunden, Verdienstausfällen bei Zugeständnissen, was ein befristeter Anstellungsvertrag bedeutet, erstmaliger Kalkulation einer finanziell unmöglichen Selbstständigkeit, ging es in den Grundzügen um Erfahrungen der Grenzen innerhalb des Berufsbildes Tagesmutter*vater in Wien. Lessons learned würde ich sagen!

Wann ist das Vertrauen des Kindes in ein*n Betreuer*in stark genug für eine Trennung?

oder: bindungsorientierte Eingewöhnung

Weiterlesen

Simple Share Buttons