06 Jun

Blogparade #sbAT11 ~ Wie mich #SocialMedia nach Österreich rief

Zitate_MutzumJobwechsel_AlbertEinstein
Update 10.2016: Am 22. Januar 2016 habe ich meinen Gewerbeschein als PR- und Social Media Berater niedergelegt. Als Autor und Blogger Rund um mindful Human & Digital Transformation von Erwachsenen und inneren Kindern, weiter sehr gerne aktiv.  ;-)

Wie ist Michael Rajiv Shah zu Social Media Networking gekommen?

Eigentlich gar nicht. Denn damals im Jahre 2005 gab es laut Google Insights gerade erst den Begriff Web2.0! Von ‘Social Media’ war erst ab 2007 die Rede.

Crowley_-_I_-_Der_MagierEs war ein Spiel aus assoziativen Wortverbindungen, dass meine heutige Frau dazu verleitete, in einem PHP-Indienforum der 2. Indergeneration theINDER.net in Deutschland, das Wort Wunscherfüllung auf mein Posting einer Tarotkarte zu antworten. Es war natürlich nicht irgendeine Tarotkarte mit der ich mich identifiziere. Es war ‘the #wizard’ oder ‘der #Magier’. Ein Zufall also, der mich zu meiner Frau und in Folge zu einem neuen Leben in Österreich mit 2 bald erwachsenen Kindern und meiner bald 3 Jahre alten Tochter führte. Danke an Shah Rukh Khan, wegen dem meine Frau Bollywoodfilme lieben und mich kennenlernte.

Was mache ich mit Social Media Networking?

“Social Media” ist für mich die Möglichkeit, mithilfe von Strategien, Kommunikation und technischen Werkzeugen, der Interaktion im Real-Life neues und reales Potential für alle Lebensbereiche zu entwickeln. Seit 2007 arbeite ich mit hunderten Kunden und Nichtkunden in Workshops, Seminaren, Einzeltrainings an genau diesem Entwicklungspotential, das für Privatleute, Unternehmer, Arbeitnehmer und Firmen neue Realitäten auf Facebook, Xing, LinkedIn und Twitter erschaffen hilft.

Warum bin ich von Social Media begeistert?

Offen gesagt. Der Begriff Social Media begeistert mich überhaupt nicht. Wäre das Erfinden eines Titels für das, was wir alle tun Teil einer Schularbeit gewesen, würde ich sagen “Hinsetzen Thema verfehlt”. In der Wahrnehmung schränkt er der Faktor Mensch des SocialWebs (Web 2.0) auf auf Medien und damit implizierter One-Way-Kommunikation ein.

Was mich wirklich begeistert, ist die Tatsache, dass das Social Web aufgrund der technischen Verknüpfung von UserInnen über Ihren Rechner, das Web zur größten sichtbaren systemischen Organisationsaufstellung aller Zeiten macht. Es zeigt uns …

  • Resonanz & Dissonanz
  • Macht & Ohnmacht
  • Kommunikation & Worthülsen
  • und viele andere Polaritäten aus denen wir lernen können

Wenn wir wirklich lernen wollen, haben wir die Chance mittels Social Media Neues Leben zu gestalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Simple Share Buttons