18 Aug

Meine ersten 6 Monate mit Dadashreeji

Babaji_and_Mataji

Heute am 14. August ist es genau sechs Monate her, dass ich offenen Herzens begonnen habe meine Göttlichkeit durch Dadashreeji zu erfahren. Der 14. Februar war mein letzter Tag im Shantikshetra Premgiri Ashram. Damals begann die Erfahrungsreise, die ich mit meinem Wunsch ans Universum ausgelöst hatte:

Als ich ca. 15 Minuten wieder auf das Grundstück des Ashrams gehe bete ich mit tiefer Emotion, dass meine Frau doch bitte bitte verstehen möge, was mit mir hier in Indien passiert und sie das Erlebte nicht als Trennung, sondern gemeinsame Chance sehe.

Ich nannte den Zeitpunkt der Begegnung mit dem Göttlichen in Form meiner indischen Grossmutter meine Stunde Null einer neuen Zeitrechnung. Was in den vergangenen Monaten (durch meinen Wunsch initiiert?) folgen würde habe ich nicht ahnen können. Denn hätte ich die Konsequenzen gekannt, hätte mich mein altes Bewusstsein meine Reise zu Dadashreeji nicht antreten lassen, als auch oben zitierten (Beziehungs-) Wunsch nicht formuliert. Wenn das Wörtchen wenn … Weiterlesen

15 Mrz

Meine göttliche Reise zu Dadashreeji

Dadashreeji-MaitriBodh_Shantikshetra-Premgiri-Ashram_bei_Karjat

Nikolaus mit Dada im Rücken

6. Dezember 2014 nach einer unglaublich inspirierenden Nacht mit meinen Eltern ging ich durch Düsseldorf-Bilk, wo ich zwischen 20-26 lebte. In o.g. Sternstunden gelang es mir endlich als das kleine Kind meiner Eltern begeistert davon zu berichten, wie ich in dem letzten Monaten emotionale Schlacke meiner Vergangenheit aufgearbeitet habe (ohne dass Details als Vorwurf genommen wurden). Andererseits bekam ich viele Antworten auf Geschehnisse, die meinen indischen Vorfahren widerfahren sind; soweit so gut.

Auf einmal spüre ich Dada hinter mir

Ich gehe also durch meinen alten Bezirk, denke an das nächtliche Gespräch und muss vor Freude und Berührtsein weinen, als ich meinen geliebten Dada, meinen indischen Großvater hinter mir spüre und hinter ihm meinen Vater. Logisch, es kann nicht sein, dass jemand der vor über 20 Jahren starb, hinter mir steht. Dennoch die Free Your Self Ausbildung hatte mir den Mut gegeben meinen Gefühlen zu vertrauen.

Dada (2. v.R.), Ba (2. v.L.) und MiSha am Taj Mahal (1969)

Dada (2. v.R.), Ba (2. v.L.) und MiSha am Taj Mahal (1969)

An diesem Tag fiel mein Entschluss im Februar mit einer Gruppe aus 15 ÖsterreicherInnen in ein Ashram nach Indien zu einem „Guru“ zu fahren, der Dadashreeji heisst. Zu diesem Zeitpunkt bis zur Ankunft im Shanti Kshetra Premgiri Ashram hatte ich weder eine Ahnung was mich erwartet, noch die zufällige Übereinstimmung der Namen von meinem Dada (Opa) und Dadashreeji (Dada heisst auch geistiger Führer) geblickt.

International Bodh I - Austria fliegt zu Dadashreeji (Doha)

ÖsterreicherInnen kommen zum International Bodh I & II von Dadashreeji (hier in Doha Qatar)

Dr. Modi’s Resort Karjat – Die göttliche Unterkunft

Weiterlesen

Simple Share Buttons