09 Nov

#RightACTion – Focus on what we can change #USElection2016 #BPW2016

Was-ist-Achtsamkeit_Life-is-waht-happens-and-how-we-react

Der Titel des Beitrags #RightACTion stand schon letzte Woche fest. Doch dann kam heute die US-Wahl von Donald Trump und jetzt wird der Beitrag ganz anders, als zuerst gedacht.

Fast jedes Gespräch, das ich heute führen konnte, war eine Erstreaktion auf die Wahl des neuen US-Präsidenten. Erschütterung und Unverständnis bei den Meisten, aber auch Angst vor dem was kommt. Auch meine Erstreaktion war Erschütterung. Mir wäre es tatsächlich lieber gewesen, wenn dieser Kelch an uns vorübergegangen wäre.

Doch nun ist es wie es ist!
Aber wie ist es denn wirklich?

Siehst Du -wie ich auch- eine zweigeteilte* Welt? Ganz gleich, wie z.Bsp. die kommende Bundespräsidentenwahl in Österreich ausgehen wird, Österreich ist ein zweigeteiltes Land.

  • 50% wählen jemanden der einfache Lösungen verspricht
  • 50% wählen jemanden, der für Bewahren des Alten steht
  • Viele sagen: ich kann und will keinen von beiden wählen

Das andersdenkende Gegenüber

Weiterlesen

07 Nov

Meine 7 Monate Arbeiten bei Greenpeace

Greenpeace_Dialoger_der-Job

Mit den Pegida-Demonstrationen (2014) dämmerte mir, dass Reden und eine politische Meinung haben, bald nicht mehr reichen werden. Es wird auch (m)ein persönliches, sichtbares, physisches Eintreten für die „Veränderung, wie ich mir die Welt wünsche“ benötigen. Doch um den nächsten Schritt zu machen, brauchte es erst einmal das Loslassen vom „Social Media Berater“ und dem Kunstnamen „MiSha“.

Als ich mir am 22. Jänner „unabsichtlich“ die Datenbank meiner alten Webseite networkfinder.cc unwiderruflich gelöscht hatte, dauerte es wenige Stunden festzustellen, dass meine alte Beratungstätigkeit endgültig vorbei ist.

networkfinder.cc-vom-Lotos-zum-BuzzBlog-StyleUmgehend waren das Gewerbe abgemeldet und die Jobsuche gestartet. Der Verkäufer, der Shah (Merchant) in mir, hat die längste Tradition in meinem Leben. Also wird der rote Lebenslauf-Faden des „Hans Dampf in vielen Kommunikationsgassen“ entkernt und auf Merchant getrimmt. Die Dritte von sechs Bewerbungen war die als Greenpeace Dialoger auf Wiens Strassen. Weiterlesen

02 Aug

Das Pendeln zwischen Wunsch und Widerstand – Bewusste Eltern (Master)

Zitate_Kinder-ahmen-nach_JamesBaldwin

Nach neun Monaten Gehirntraining und Übung in absichtsvoller Selbstverantwortung weiß ich eines ganz gewiss:

Bewusste Eltern ist viel viel mehr als ein Workshop-Programm für Eltern!

Für mich bieten die drei Workshop-Staffeln einen kompletten Werkzeugkoffer um viele, wenn nicht gar die meisten Herausforderungen des aktuellen persönlichen, familiären Lebens, sowie auch gesellschaftliche und kollektive Problem selbstverantwortlich in den Griff bekommen zu können.

Insofern bin ich dermaßen begeistert von „Bewusste Eltern“, dass dieser Beitrag faktisch eine Hommage für die vielfältigen Möglichkeiten des Trainings ist, welches ich gerne selber in die Welt trage und mir wünsche, dass so viele Menschen wie möglich in den Genuss dieser Transformationsarbeit kommen können.

Rückblick zur ersten (Basic) Staffel: 
(1) Die wenigsten unserer Entscheidungen die zu Handlung führen sind bewusst. (2) Unzählige unbewusste Entscheidungen werden von Bewertungen, darüber liegenden Interpretationen von Wahrnehmungen gesteuert. (3) Macht man jede einzelne aktive Entscheidung sichtbar, verlangsamt sich die Zeit in der Matrix. (4) Viele negativ bewertete Emotionen werden vom sprachlosen "Reptilienhirn" reaktiv mechanistisch in Flucht, Angriff oder tot stellen übersetzt. (5) Lernen wir eine/n bewussten BeobachterIn zu "installieren", können wir STOP sagen und aussteigen. (6) Nur der bewusste erwachsene Entscheider kann dem eigenen "inneren Kind", sowie den leiblichen Kindern Sicherheit und Halt geben.
Rückblick zur zweiten (Advanced) Staffel:
(1) Wer Retter sein will braucht sowohl ein Opfer als auch einen Täter. (2) Wer aus diesem Dramadreieck aussteigt beginnt Schöpfer (bewusster Gestalter) des eigenen Lebens zu sein. (3) Fixiertes Rollen- und Maskenspiel (der Identitäten) schafft Ohnmachtsgefühle. (4) Der systemische Beobachterblick schafft freie Räume und eine eigene neue Ordnung (5) Die bewusste Entscheider Autorität schafft den Ausstieg aus der Ohnmacht. (6) Aus Macht wird Autorität, und aus Autorität erwächst real fühlbare Würde.

Was ist die Absicht hinter der Absicht?

Weiterlesen

05 Apr

Bewusste Eltern – Advanced! Erfahrungsbericht

BewussteEltern_Logo_Margit-Dechel

Vom Dramadreieck zur Würde

Seit letzter Woche bin ich in der dritten Staffel der Bewusste Eltern Workshopreihe. Wenn ich mit Menschen über Margits Bewusste Eltern Programm spreche, nutze ich gern das Wort „Staffel“. Insofern bin ich fast ein wenig traurig, dass jetzt schon die letzte Staffel aus je 8 Workshops (zukünftig 6) läuft.

Rückblick zur ersten (Basic) Staffel: 
(1) Die wenigsten unserer Entscheidungen die zu Handlung führen sind bewusst. (2) Unzählige unbewusste Entscheidungen werden von Bewertungen, darüber liegenden Interpretationen von Wahrnehmungen gesteuert. (3) Macht man jede einzelne aktive Entscheidung sichtbar, verlangsamt sich die Zeit in der Matrix. (4) Negativ bewertete Emotionen werden vom sprachlosen "Reptilhirn" reaktiv mechanistisch in Flucht, Angriff oder Todstellen übersetzt. (5) Lernen wir eine/n bewussten BeobachterIn zu "installieren", können wir STOP sagen und aussteigen. (6) Nur der erwachsene Entscheider kann dem eigenen sprachlosen inneren (Reptilhirn-) Kind die Sicherheit des Erwachsenen, sowie auch dem eigenen Kind geben.

Dramadreieck (der Verantwortungslosigkeit)

Logisch war’s ja, doch unerwartet, dass das erste Learning zum Opfer ./. Tätersyndrom gleich am Anfang der zweiten Staffel eine für mich bisher völlig unbeobachtete Facette hinzubekam. Ein Klatschen auf meine Stirn soll deutlich machen, wie blind ich zuvor gegenüber Rettersyndromen war. Weiterlesen

22 Mrz

Die Zeit des Internet-Avatars MiSha ist zuende, es lebe Michael Rajiv Shah

Vom Michael, dem Micky, dem Rajiv & Raju & Rajaram, über Micha & MiSha zum Michael Rajiv Shah
Im Nachgang einer systemischen Aufstellung lud mich die Leiterin kurz dazu ein mir vorzustellen, wie sich die jeweils abgetrennten Teile vom Mi(chael) und meinem Familiennamen Sha(h), die sich nur z.T. in der Zusammensetzung MiSha wiederfinden, in einer Aufstellung fühlen könnten? 

KennerInnen der Aufstellungsarbeit verstehen sicher, wie es kommt ich schlagartige Klarheit darüber hatte, dass der MiSha mich an etwas Unvollständiges erinnern sollte. Auch das Ergebnis der Aufstellung (siehe Beitragsende) unterstützte meine Entscheidung.

So kommt es, dass ich am 8. März meinen Kunst-Namen und alles, was ich mit der Unvollständigkeit des MiSha's verbinde, in einer Zeremonie abgelegt habe. ;-)

Ihr/Euer
Michael Rajiv Shah
kurz: Michael und/oder Rajiv

Die Geschichte der Rückbesinnung

Weiterlesen

19 Dez

Quantenphysik, der Missing Link zum digitalen Bewusstsein!

emc2_Employee-Branding_Datenverbindung

Meine wichtigste Digitale Transformations Einsicht des Jahres

Auf einmal war der Begriff Digitale Transformation da (siehe Google Trends). Wer in den letzten 30 Jahren mit Computerisierung, wachsenden IT-Abteilungen, Globalisierung, Social Media und mobiler (R)evolution in der Hosentasche in Kontakt war, kann spüren, dass nur wenig alte analoge Steine auf den anderen stehen.

Man spricht derweil vom Arbeiten4.0, weltweit verfügbares Wissen explodiert, Internet of ThingsRobotisierung stehen vor der Tür. Doch kaum jemand hat bisher begreifen können woher die Kraft der Digitalen Transformation kommt; geschweige denn zu wissen wohin es uns reist.

Was macht diese Digitale Transformation so stark?

Weiterlesen

10 Dez

Wie handeln „Bewusste Eltern“ …?

BewussteEltern_Logo_Margit-Dechel
UpDate: Klicken Sie hier, um den Erfahrungsbericht der zweiten Bewusste Eltern Workshop-Staffel zu lesen.

Einleitung: Im Rahmen meiner Beratung zu Social Media Themen lernte ich diesen Sommer das Produkt Bewusste Eltern kennen. Die Gründerin Margit Dechel nutzt darin über 20 Jahre Bewusstseinsarbeit, um Kindern ein selbstbewusstes und selbstgesteuertes Leben zu ermöglichen. Dabei dreht Sie den sonst üblichen Weg um und stellt das Bewusstsein von Eltern in den Vordergrund:

Eltern sind Vorbilder und Kinder sind ihr Spiegel. Kinder machen – auf ihre individuelle Art und Weise – das nach, was ihre Eltern vormachen. Sind Sie etwa ungeduldig und werden ärgerlich, wenn Ihnen selbst oder anderen etwas nicht gleich gelingt, dann lehren Sie dieses Verhalten Ihren Kindern. Da Kinder aber pausenlos neu dazulernen und ihnen daher sehr vieles nicht auf Anhieb gelingt, kann es sein, dass sie, gleich dem Verhalten ihrer Eltern, oft ärgerlich oder wütend werden. Egal was Eltern dann sagen, es hilft nicht, denn Kinder können den Worten nicht folgen, wenn sie nicht dem Verhalten ihrer Eltern entsprechen.

Andersrum ist die Lösung einfach. Ändern Eltern ihr Verhalten, ändert sich das Verhalten der Kinder im gleichen Ausmaß. Und das geschieht automatisch und ohne Worte.

Kinder sind die besten Lehrmeister, wenn es darum geht, sich seiner selbst bewusst und authentisch zu sein. Und viele Eltern/Kind-Konflikte lassen sich bereits dadurch lösen, dass Eltern erkennen, welches Verhalten ihre Kinder nachahmen. Philosophie Bewusste Eltern

Für mich sehr erfahrungsgeilen Menschen lag es nahe, dass ich einer der ersten Anwender der Workshopreihe Bewusste Eltern sein wollte und bei Gefallen darüber berichten werde. Die erste Staffel neigt sich dem Ende zu und mein (Bewusstheits-) Gewinn ist grösser als angenommen, denn schon jetzt ist das nach der S.M.A.R.T.-Methode definierte Ziel des ersten Workshoptages erreicht.

Ist mein Handeln wirklich erwachsen?

Weiterlesen

18 Aug

Meine ersten 6 Monate mit Dadashreeji

Babaji_and_Mataji

Heute am 14. August ist es genau sechs Monate her, dass ich offenen Herzens begonnen habe meine Göttlichkeit durch Dadashreeji zu erfahren. Der 14. Februar war mein letzter Tag im Shantikshetra Premgiri Ashram. Damals begann die Erfahrungsreise, die ich mit meinem Wunsch ans Universum ausgelöst hatte:

Als ich ca. 15 Minuten wieder auf das Grundstück des Ashrams gehe bete ich mit tiefer Emotion, dass meine Frau doch bitte bitte verstehen möge, was mit mir hier in Indien passiert und sie das Erlebte nicht als Trennung, sondern gemeinsame Chance sehe.

Ich nannte den Zeitpunkt der Begegnung mit dem Göttlichen in Form meiner indischen Grossmutter meine Stunde Null einer neuen Zeitrechnung. Was in den vergangenen Monaten (durch meinen Wunsch initiiert?) folgen würde habe ich nicht ahnen können. Denn hätte ich die Konsequenzen gekannt, hätte mich mein altes Bewusstsein meine Reise zu Dadashreeji nicht antreten lassen, als auch oben zitierten (Beziehungs-) Wunsch nicht formuliert. Wenn das Wörtchen wenn … Weiterlesen

25 Mai

Bloggen für den „Liebster Award“

LiebsterAward_Loewenzahn

Liebster Award … hm, was ist denn das … ? Ich habe es ehrlich noch immer nicht verstanden woher das Wort Award dieses Blogstöckchens kommt. Google findet dazu 1.180.000 Ergebnisse.

LiebsterAward_Google-Suche

Die Recherche zur Geschichte von Blog Awards und dem Liebster Award von Alice Scheerer ist sehr lesenswert.

Grundsätzlich geht es bei Blogparaden und Blog Awards um die menschliche und technische Vernetzung von Blogs zu Blog. Im Businessbereich nennt man dies Bloggerrelations. Beim Liebster Award nominieren die Eingeladenen bis zu 11 weitere BloggerInnen auf seine 11 eigenen Blogger Fragen zu antworten.

Mich lud die Biographin und Erzählerin Irene Wahle dazu ein Ihre 11 Liebster Award Fragen zu beantworten. Ich tue das gerne, nicht zuletzt auch, um andere BloggerInnen meines persönlichen Umfeldes dazu einzuladen, die m.E. noch nicht in den Genuss der Bloggervernetzung gekommen sind. Danke für Ihre Fragen nach Rostock Frau Wahle. Da Sie mich mit meinem privatem Blog nominiert haben, werde ich im Du weiterschreiben. Weiterlesen

08 Mai

Kannst Du Dir vorstellen was Du nicht kennst?

64-Gene-Keys-Verwirrung-Vorstellung-Illumination

Oder warum uns der Verstand und das was wir schon kennen oft im Weg ist

Seit meiner letzten Reise nach Indien bin ich immer wieder mit einem Problem konfrontiert. Sobald ich versuche eines meiner völlig unverstehbaren Erlebnisse nach meiner Initiierung bzw. der Stunde Null zu erzählen, tue ich das mit den Möglichkeiten des Verstandes. Damit Ihr wisst was das z.Bsp. für „Dinge“ sind:

Stell Dir vor Du tust nichts & das geschieht

Weiterlesen

Simple Share Buttons